Sie befinden sich hier

Inhalt

Forschung

Eine international wettbewerbsfähige Infrastruktur ist der Schlüssel für langfristigen unternehmerischen Erfolg.

Ziel ist es, die weltweite Spitzenposition der bergischen Region auf der Basis der Schneidwaren ["Cut"] und Werkzeuge ["Tools"] weiter auszubauen, indem die klassischen produkt- und fertigungsspezifischen Kompetenzen der Bergischen Unternehmen mit den neuesten Entwicklungen im Bereich Werkstoffe und Technologien kombiniert werden. Beispielhaft seien hier funktionelle Oberflächen in Schichtverbundwerkstoffen für selbstschärfende Schneidwaren, Mikrobiosensorik in Bestecken oder Adaptronik für mitdenkende Werkzeuge genannt.

Diese neuen Entwicklungen werden durch die Forschungsoffensive für die Werkzeug- und Schneidwarenindustrie im bergischen Städtedreieck erschlossen und anhand von Demonstratoren aufgezeigt, was möglich ist. Jahrhundertelange Kompetenz in der Metallbearbeitung gepaart mit modernsten Technologien - die Region demonstriert, dass sie hochinnovativ und zukunftsfähig ist!

Bei der FGW wird ein Adaptroniklabor "Intelligente Werkzeuge" eingerichtet, das Unternehmen der Region ermöglicht, neue Technologien und Materialien kennenzulernen und auszuprobieren, und mit den Partnern aus der Unternehmenspraxis auf einem international führenden Standard intelligente Werkzeuge bis hin zum Prototypen zu entwickeln und zu testen.

Kontextspalte

Veranstaltungen

Zur Zeit keine Meldungen vorhanden